Archiv

Völkerfreundschaft und eine lebenswerte Zukunft für alle - weltweit !

Heilbronner Nordstadt: Unterstützen wir die Kriegsflüchtlinge aus Syrien und Afrika, die vor dem Terror der IS-Faschisten geflüchtet sind!

In der Nordstadt sollen Flüchtlinge untergebracht werden. Dagegen wurde eine Flugschrift verbreitet, in der ein Michael Dangel sich als „besorgter Nachbar“ darstellt, den Einzug von Flüchtlingen im Stadtteil mit „Schmuddelviertel“ gleichsetzt und Ängste schüren will.

 

Doch wer ist Michael Dangel? Er war Mitglied der „Burschenschaft Arminia Zürich zu Heidelberg“ (BAH ), gründete 1995 die Freiheitlichen Initiative Heilbronn“ (FIH), war 2004-2006 führend im „Nationalen Bündnis Heilbronn“ (NBH), danach Landesbeauftragter von Baden-Württemberg der „Deutschen Volksunion“ (DVU) bis zu deren Fusion mit der NPD. Aktuell gehört er zum rechten „Pro“-Spektrum mit besten Kontakten zur NPD, schreibt Artikel für die „Nationalzeitung“. Also nicht einfach ein „besorgter Nachbar“.

 

Seit Jahrzehnten leben in der Nordstadt 14 verschiedene Nationalitäten friedlich zusammen.

Dangel versucht dagegen, Flüchtlinge gleich als kriminelle und gewaltbereite Menschen abzustempeln und Ängste unter den Menschen in der Nordstadt zu verbreiten. Dieses Gedankengut wollen wir weder in der Nordstadt noch sonst wo!Asyl

Die faschistische Ideologie stand schon immer für die Spaltung der Völker, brach und bricht noch immer imperialistische Kriege für Macht und Geldgier des alleinherrschenden Finanzkapitals vom Zaun und stürzt die Völker in Elend und Not. Diese Ideologie bedeutet die offene Spaltung auch hier im Land, gegen den Zusammenschluss der Arbeiter und breiten Massen für ihre gemeinsamen Rechte und Interessen. Und diese Ideologie soll verhindern, dass die Losung von Marx und Engels „Proletarier aller Länder vereinigt euch!“ Wirklichkeit werden kann. Sie richtet sich gegen den Linkstrend in der Welt. Ein leuchtendes Beispiel ist Kobane, wo die kurdischen Kämpfer heldenhaft gegen die IS-Faschisten gekämpft und die Stadt Kobane befreit haben.RF Kobane

 

Die Nordstadt-Bevölkerung lässt sich nicht aufhetzen!

Schliesst euch den Initiativen von Bewohnern an, die schon mal Sachspenden sammeln, um den Flüchtlingen zu helfen und sie willkommen zu heißen. Auch die MLPD, ihr Jugendverband Rebell und die Kinderorganisation Rotfüchse werden diese Initiativen unterstützen.

Internationale Solidarität live erleben: Kommt mit zum Internationalen Pfingstjugendtreffen!

Das ganze Flugblatt als PDF