Rebell Heilbronn

Pfingstjugendtreffen 2017 in Gelsenkirchen

Macht mit beim Training für die "Spiele ohne Grenzen"!

Jeden Samstag von 14 bis 16 Uhr Theresienwiese,

Treff am Spielplatz Kaiser-Friedrich-Platz, HN



2016: Ein Benefizkonzert für die Flüchtlingsunterkunft "Haus der Solidarität".

zur Festival-Seite >>>

 Festival 2016

Das war das Rebellische Festival 2014 in Truckenthal:

Pfingstfestival14

 

Ein selbstorganisiertes Festival im Zeichen der Rebellion gegen Ausbeutung und Unterdrückung, für die Umwelt, gegen ungerechten Krieg - ohne Sexismus und Drogen. Mehr dazu: www.rebellischesfestival.de

 

 Rotfüchse empört über Verwüstung ihres Beets auf dem Spielplatz. Die Geschichte hat einen politischen Hintergrund...

Pflanzaktion1

„Wie kann jemand so rücksichtslos ein Blumenbeet zerstören?“ Die Rotfüchse und Rebellen sind entsetzt und sauer, am Freitag den 18.10.13 fanden sie ihr Blumenbeet auf dem Stadtteilspielplatz völlig zerstört auf. Die Vorgeschichte: Um den Spielplatz mitten im Wohngebiet zu verschönern und für Kinder attraktiver zu gestalten, gab es vor einem halben Jahr eine gemeinsame Aktion des Olga-Jugendzentrums mit Anwohnern und vielen Initiativen im Stadtteil. Die Rotfüchse, die sich jeden Freitag in dem Stadtteil treffen, beteiligten sich aktiv daran und übernahmen in Absprache mit dem Jugendhaus die Patenschaft für ein Blumenbeet. Außerdem führten sie mehrfach Putzaktionen auf dem Spielplatz durch, der leider immer wieder durch weggeworfene Flaschen, Zigarettenkippen und Fastfood-Verpackungen verunreinigt wird. Am 4.10. wurde unter Anleitung von erwachsenen Gartenfreunden das Beet mit winterharten Gräsern bepflanzt. Eine Woche darauf hängten die Kinder ihre selbst gemalten Holztafeln zum Thema „Rotfüchse sind Umweltkämpfer“ in Rücksprache mit der Stadt Heilbronn am Zaun des Spielplatzes auf. Pflanzaktion2Am 18.10. berichteten spielende Kinder, sie hätten einen älteren Mann gesehen, der die Gräser komplett ausgegraben und die Holztafeln zerstört hat, dies sei kein Spielplatz der Rotfüchse. Diese betonen jedoch, dass sie für alle Kinder im Stadtteil einen schöneren Spielplatz wollen. Außerdem haben sie Pflanzen und Holztafeln aus ihrer Kasse bezahlt und dafür auch Spenden unter Anwohner gesammelt. Diese blinde Zerstörungswut hat einen politischen Hintergrund, offenbar trägt hier jemand seinen Antikommunismus auf dem Rücken der Kinder aus. Statt seine Widersprüche offen mit den Genossen der MLPD oder REBELLen auszutragen, die dort regelmäßig Stände und Hausbesuche machen, wütet dieser Mann und zerstört das in mühevoller Arbeit verschönerte Erscheinungsbild des Spielplatzes. Damit hat er nicht nur den Rotfüchsen geschadet, sondern allen Kindern die dort einen Großteil ihrer Freizeit verbringen. Das werden wir uns nicht gefallen lassen! Im Stadtteil werden wir bei unseren Werbeumzügen die Sache bekannt machen und am kommenden Freitag mit den Rotfüchsen zur Polizei gehen um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten.

Demo beim Atomkraftwerk Neckarwestheim

Die Heilbronner Rotfüchse singen das Eisbären-Lied gegen die Klimakatastrophe.

(Melodie: Eine Seefahrt die ist lustig)

Demo Neckarwestheim1.Den Eisbären in der Arktis, denen ist es viel zu warm und das Eis beginnt zu schmelzen, deshalb schlagen wir Alarm!

2.Die Atome kann man spalten, das ist gefährlich wie die Sau. Seit der Kernschmelze in Japan wissen wir das ganz genau!

3.Das Zeug strahlt ganz furchtbar lange und ist schrecklich ungesund. Ja, da wird uns angst und bange, und das tun wir hiermit kund!

4.Doch verdienen mit Atomkraft die Herr Gierigs sehr viel Geld, deshalb muss man sie verjagen, und zwar auf der ganzen Welt!