Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
rf-news.de rebell.info rotefahne.info mlpd.de
Sie sind hier: Startseite / Berichte / „Blumen zu Ostern – Wertschätzung der Systemrelevanten?“

„Blumen zu Ostern – Wertschätzung der Systemrelevanten?“

In der Osterwoche erhielten alle Beschäftigten der SLK-Kliniken in Heilbronn einen Strauß Tulpen frei Haus.
„Blumen zu Ostern – Wertschätzung der Systemrelevanten?“

Tulpen zu Ostern? Klinikbeschäftigte in Heilbronn fühlen sich auf den Arm genommen (John O'Neill - Taken by John O'Neill Edited and uploaded on his behalf by Fir0002 (CC BY-SA 3.0))

Verbunden war der Blumenstrauß mit einem Dankesschreiben des Geschäftsführers. Was als anerkennende Geste gemeint war, stieß bei den Beschäftigten auf geteilte Meinungen.

 

Da gab es Reaktionen von „Das war bestimmt ein Deal, bevor die Tulpen in Holland weggeworfen werden“ über „Ich möchte lieber die 15 Euro“ bis zu: „Sie könnten uns während der Zeit die Parkplatzgebühren zahlen, ist eh schon so teuer.“

Vorort-Versorgung verschlechtert

Die bereits vorhandene Personalnot zeigt sich in der Krise natürlich nochmal verschärft. Insbesondere auf den Intensivstationen fehlt schon lange Personal.

 

Im Rahmen der „Ökonomisierung“ wurden trotz Widerstands von den vier Standorten der SLK-Kliniken - ein kommunaler Klinikverbund - nur noch zwei Kliniken in Heilbronn und Plattenwald erhalten. Zwei Standorte wurden umfunktioniert, trotzdem ist damit die Vorort-Versorgung verschlechtert.

 

Nachdem jetzt die Personal-Drehscheibe anläuft, damit die zunehmenden Corona-Patienten, sei es auf den Infektionsstationen oder auf den Intensivstationen, versorgt werden, wird es natürlich enger. Einige haben freiwillig gewechselt, jetzt müssen Stationen zusätzliche Leute abgeben. Unterm Strich fehlen einfach wieder Leute.

Unzulässige Gefährdung des Personals

Erst ab 31. März wurde das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im ganzen Klinikum Pflicht für das Personal, je nach Aufgabe in unterschiedlicher Qualität. Das gefährdete alle Beteiligten unzulässig.

 

Getestet wird weiterhin nur, wer Symptome hat, sei es Personal oder Patient. Damit kommen unbemerkt Infizierte in die Klinik und in Kontakt mit oft Schwerstkranken. Es muss verhindert werden, dass insbesondere die Pflegekräfte zum Überträger von Covid-19 werden.

 

Deshalb sind die Forderungen besonders der Pflegekräfte:

  • mehr Personal
  • ausreichend Schutzmaterial auch für Besucher
  • umfassende Testung

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Enter the word